KLARTEXT mainzer ärzteforum am 03.11.2010

 

Mainzer Ärzte, gemeinsam in eine erfolgreiche Zukunft!


Die Ärzte des Ärztevereins Mainz e.V. haben in der Coface-Lounge den positiven Geist aufgenommen, der die Bundesligamannschaft des FSV Mainz 05 momentan beflügelt.


Begrüßt und eingestimmt wurden sie vom Vorsitzenden des Ärztevereins, Dr. Stephan Scheicher.

 

KLARTEXT am Start

Mit der erstmaligen Abendveranstaltung KLARTEXT mainzer ärzteforum in der Coface Lounge des Stadions am Bruchweg hat der Ärzteverein die Gemeinschaft der Ärzte neu belebt mit dem Ziel, die erfolgreiche Führung der Praxen zum Wohle der Patienten zu fördern.

Schon in seiner Begrüßungsansprache machte Dr. Stephan Scheicher, der 1. Vorsitzende des Ärztevereins Mainz e.V., die Neuausrichtung deutlich: „Wir wollen zukünftig miteinander KLARTEXT reden. Wir suchen gemeinsam die Chancen und beklagen nicht die Nachteile im System. Unser Selbstverständnis ist, für die Bürger da zu sein und ihnen das gute Gefühl zu geben, sicher versorgt zu werden. Wir sind Gestalter und nicht Opfer." Auch Dr. Stefan Regner, Vorstandsmitglied des Ärztevereins, der souverän als Moderator durch den Abend führte, betonte, dass mit dieser Veranstaltungsreihe Gemeinsamkeiten der niedergelassenen Ärzteschaft bekräftigt und die Chancen der Zukunft hervorgehoben werden sollen. „Lamentieren bringt nicht weiter, schon gar nicht uns Ärzte", so Dr. Regner.

Der Geist, der KLARTEXT mainzer ärzteforum trägt, heißt Aufbruch und Veränderung. Diesen Geist untermauerte der renommierte Buchautor Dr. Thomas Bergner, der in einem engagierten und kurzweiligen Vortrag zum Thema Strategien gegen Burnout referierte. Immer wieder bezog er die Ärzte mit anonymen Selbsttests ein und testete Ihren Burnout-Status. Besonders bei Berufen im Gesundheitswesen ist die kollektive Anfälligkeit für dieses Krankheitsbild sehr hoch. Individuell sind rechtzeitige Gegenstrategien und im fortgeschrittenen Stadium eine fachärztliche Therapie notwendig.

Im Mittelpunkt des Referats von Ludger Rode, Vorstand der Meditool AG. standen die Änderungen (Chancen) in der RLV- und QZV-Vergütungssystematik 2011 und die Auswirkungen des GKV-FinG auf das KV-Honorar 2011 und 2012.
Da beste Versorgung der Bürger nicht immer durch die Krankenkassen finanziert wird, bekennen sich die Mainzer Ärzte dazu, vernünftige und wissenschaftlich gesicherte Leistungen und Methoden auch dann anzubieten, wenn sie Eigenbeteiligung fordern. In diesem Kontext stellte Wolfgang Bachmann, Vorstand der VR Consult AG, CARRISMA®, ein wissenschaftliches System zur Optimierung der Risikoeinschätzung und der Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor.

Diese drei Themen boten umfassenden Stoff für die Gespräche, die KLARTEXT mainzer ärzteforum zu dem machen, was dieses Veranstaltungsformat auszeichnet: ungezwungene, positive, kollegiale Kommunikation, die auch bei den folgenden Veranstaltungen weiter fortgeführt werden wird.

Sie können den Veranstaltungsreport mit vielen interessanten Beiträgen als PDF (1,1 MB) downloaden, ebenso den Bericht in der Ärztezeitung vom 07.12.2010 (PDF / 117 kB).

 

Fotografische Impressionen:
(Wir danken Herrn Bachmann von der Deutschen Ärzte Akademie für die Überlassung der Bilder)
Klicken Sie auf ein Bild. um es zu vergrößern.

 

   
© ALLROUNDER